Photovoltaikdach für den Radabstellplatz der BOKU (Exnerhaus)

Activity
 70

Situation

Vor dem Exnerhaus der Universität für Bodenkultur gibt es zwei nicht überdachte Fahrradabstellplätze.

Solution

Eine Überdachung dieser Fahrradabstellplätze würde die Möglichkeit geben sowohl die Fahrräder wettergeschützt abzustellen, als auch die Dachflächen durch Photovoltaik mehrfach zu nutzen. Da die Exposition der Dächer vorteilhaft ist könnte hier auch signifikanter Energieertrag erzielt werden.

Fronius
Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit
14
0
Please Sign up or Log in to contribute to this idea
Created by  Christoph Buksnowitz 3 years ago

Contributions

Julia Buchebner
0
0
3 years ago

Die Umsetzbarkeit dieser Idee wird in den nächsten Wochen in Hinblick auf den Denkmalschutz geprüft!

Julia Buchebner
0
0
3 years ago

Lieber Christoph! Ich freu mich wenn du zur nächsten Sitzung des BOKU Netzwerks Umweltmanagement kommst, um gemeinsam mit BOKU Verantwortlichen deine Idee zu diskutieren und an der Umsetzung zu arbeiten! Bitte finde die genauen Informationen in Deinem Posteingang. Liebe Grüße

Dominik Schmitz
0
0
3 years ago

Die Idee finde ich wunderbar und die habe ich auch schon im Kopf gehabt. Ich denke es gibt wenig alternative Plätze zu den Radständern, da die Gebäude (bis auf das Simonyhaus) der BIG gehören und die BIG der PV Idee ablehnend gegenüber steht. Finanziert werden könnte die Anlage über Crowd Financing, d.h. es würden der BOKU keine Kosten entstehen. Das Konzept dafür ist schon fertig und könnte gleich angewendet werden. Die Frage nach dem Träger der Anlage ist wichtig wie in Vorgesprächen mit dem Rektorat herausgekommen ist. Könnte die ÖH Träger sein??? Was hat denn die ÖH für einen rechtlichen Status? Von der Aufgabe her müßte der Trägerverein ca. 12 Jahre aus den Stromerlösen die Crowd-Finaciers ausbezahlen, danach würde die Anlage im Besitz z.b.der ÖH gehen und jedes Jahr zwischen 5000 und 10000 € abwerfen. Das wäre doch was oder?

Marc Trattnig
0
0
3 years ago

Aus ästhetischer Sicht gibt es sicher ansprechendere Lösungen für Solaranlagen an der Boku. Gibt es grundsätzlich eine Notwendigkeit für eine Überdachung? Wenn ja, ist eine Solarüberdachung eine Selbstverständlichkeit!