Studierendennetzwerk zum Thema Nachhaltigkeit

Aktivität
 18

Situation

Es gibt tolle Menschen da draußen. So viele großartige Ideen. Und viele Leute, die einfach nicht wissen, dass sie mit ihrem unaussprechlichem Wunsch , "die Welt retten zu wollen", nicht allein sind. Mit Sicherheit gibt es Ideen die einfach nicht ihren Weg in die Praxis finden, nur, weil bestimmte Leute nicht zusammenkommen.

Dazu habe ich folgenden Vorschlag:

Lösung

Wie wäre es mit einer Plattform/Datenbank von Kontakten auf der Boku -für Leute, die sich für speziell für folgende Themen interessieren: Nachhaltigkeit, Nachhaltige Entwicklung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung.
Diese Plattform soll es v.a. Studenten aber auch engagierten Lehrenden ermöglichen, Gleichgesinnte mit dem selben Interessensschwerpunkt zu finden, um beispielsweise:

- Projekte zu verwirklichen  
- Think-Tanks zu gründen  
- Start-ups zu schaffen  
- Weitere Kontakte auszutauschen  
- Oder sich einfach nur kennenzulernen und Ideen zu teilen.

Wahrscheinlich gibt es über die Alumni schon ein ähnliches Konzept, allerdings weiß ich nicht wie viele (aktive Studierende) dort Mitglied sind, und das Ganze beschränkt sich nicht auf eine Thematik wie es hier der Fall wäre. Zusätzlich glaub ich wäre es wichtig Facebook zu umgehen.

Praktisch soll es so funktionieren, dass Leute sich eintragen und dabei mehr oder weniger Informationen von sich bekanntgeben, je nachdem wie sie es wünschen. Diese können sein:

- Einfache Kontaktdaten, E-mail, Telefonnummer und könnten reichen bishin    zu: 
- Lebenslauf, Motivationen, Visionen sowie 
  Angaben zu verfügbaren Ressourcen (zB. zeitlichen)...

Vorallem die Studierenden aller LVAs von Zentrum für globalen Wandel und Nachhaltigkeit könnten dadurch untereinander vernetzt werden. Ein großes Potential in meinen Augen. Und Vortragende müssten die Studenten in diesen LVAs einfach nur auf die Plattform hinweisen.

Was haltet ihr davon? Freu mich über Gedanken, Ideen, Umsetzungsvorschläge bzw. jegliches Feedback.

Bild von: http://bit.ly/1Q8JI4c

Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit
2
0
Bitte Registrieren oder Anmelden , um zu dieser Idee etwas beizutragen
Erstellt von  Stephan Charalampopoulos vor 2 Jahren

Beiträge

Julia Buchebner
0
0
vor 2 Jahren

Lieber Stephan, Liebe Alle! Ich hab jetzt mal den Status auf "In Vorbereitung" geändert, eben weil es stark der Idee des Students Innovation Centers (sic!) entspricht, und hier bereits sehr viel in der Vorbereitungsphase läuft! Sarah Haas (siehe unten) ist u.a. Ansprechperson. Daumen drücken, dass es gelingt und bald umgesetzt werden kann. Wir werden sowohl hier als auch in anderen Kanälen darüber berichten ;) LG, Julia

Julia Buchebner
0
0
vor 2 Jahren

Lieber Stephan, danke für deinen Beitrag!

Einen Großteil deiner Anregungen haben wir versucht mit der Ideenplattfrom Crowd Lynx per se zu erreichen: Anlaufstelle für Ideen, die Vernetzung nachhaltigkeitsinteressierter Personen, die Koordination gemeinsamen Tuns, das Kennenlernen Gleichgesinnter (wenn auch vorerst virtueller Natur), etc...

Dass sich jetzt das Student Innovation Center (Sic!) gründet, ergänzt das virtuelle Vernetzungs- und Ideenangebot von Crowd Lynx perfekt um die räumliche und persönliche Komponente. Die beiden Aspekte werden eng verwoben sein, und das ist auch wichtig.

So sollen Studierende einen Raum haben, um sich persönlich zu sehen und an ihren Projekten weiterzuarbeiten, die virtuelle Vernetzung über Crowd Lynx erlaubt es auch über persönliche Treffen hinweg in Kontakt zu bleiben und die Kommunikation/Fortschritt transparent zu halten, das heißt, dass es auch immer die Möglichkeit geben soll, das Momentum der "Kollektiven Weisheit" zu nutzen, das ja gegeben ist, weil jeder hier nach Login kommentieren kann.

Ich hoffe mit diesen beiden Angeboten können wir deinen Wunsch nach Vernetzung & Motivation erfüllen :) wir freuen uns, wenn du dich weiterhin auf Crowd Lynx & bei Sic! einbringen möchtest!

Liebe Grüße,

JULIA

Sarah Haas
1
0
vor 2 Jahren

Und hier das offizielle erste Treffen:

http://www.facebook.com/events/1686814958228086/

"Sitzt du auch manchmal in einer einschläfernden Vorlesung und hast das Gefühl, du willst eigentlich etwas TUN?!
Aktiv werden, dein eigenes innovatives Projekt umsetzen, die BOKU und den Studi-Alltag nachhaltiger gestalten, dein eigenes Start-Up oder gar Spin Off gründen?

Wir möchte das, was dir fehlt, aufbauen! Eine erste Anlaufstelle für Studierende und MitarbeiterInnen der BOKU, eine Plattform, die Menschen mit Ideen, Energie, Zeit und Geld vernetzt:
Das "Students' Innovation Centre" - abgekürzt [sic!].
Gemeinsam mit DIR wollen wir diese einzigartige Plattform ins Leben rufen.

Das erste öffentliche Treffen findet am 12. Jänner 2016 um 16Uhr in der BOKU Base im 3. Stock des TÜWI-Gebäudes statt.
Wir, eine Gruppe von Studierenden und MitarbeiterInnen der BOKU, stellen euch das Konzept des [sic!] vor und freuen uns über alle weiteren Motivierten, die sich in der Planungs- und Organisationsphase einbringen und dem bunten Team von [sic!] angehören möchten.

Der Prozess ist offen für all eure Inputs, Vorschläge und kreative Ideen.
Sei dabei, wenn die BOKU nachhaltiger und lebendiger wird!"

Sarah Haas
1
0
vor 2 Jahren

Hi Stephan, super Sache! Genau mit dieser Idee haben auch wir in der LV "Innovationsmanagement: Partizipation als Schlüssel zur Innovation" gestartet. heraus kam das "Students' Innovation Centre" kurz [sic!].

Wir sind im regen Kontakt mit dem Zentrum für globalen Wandel, dem Rektorat und ECN und schreiben gerade an einem Antrag, um Räumlichkeiten und Fixanstellungen an der BOKU festzulegen.

heute (15.12.) findet um 18:00 ein weiteres Vernetzungstreffen statt:

http://www.facebook.com/events/1481736465468614/

das Nächste ist am 12.1. um 16Uhr in der BOKU Base, alle die mit an Board sein wollen, können kommen.

Hier noch unser Abstract:

[sic!] ist die erste Anlaufstelle für Studierende, die innovative Projekte auf der BOKU umsetzen wollen und dabei entweder Unterstützung, Orientierung oder einen Raum suchen. Wir bieten Studierenden die Chance mit bereits bestehenden Netzwerken innerhalb und außerhalb der BOKU in Kontakt zu treten. Mit einer Onlineinformationsplattform und persönlichen Beratungen verbinden wir jene mit Ideen oder bereits laufenden Projekten, die noch Engagement benötigen.

Auf dieser Plattform sollen zum einen abgeschlossene Projekte als Inspirationsquelle, sowie laufende Projekte für interessierte tatkräftige junge Menschen sichtbar sein. Durch regen Austausch welcher durch die Offenlegung der Gruppendiskussionen eines jeden Projektes transparent gestaltet wird, können auch Außenstehende ihren Beitrag leisten. Das Gemeinschaftsgefühl wird durch Profilbilder und Steckbriefe der Mitwirkenden gestärkt.

Ein zentraler Baustein dieses Projektes stellt CrowdLynx, welches sich schon als Ideenschmiede auf der BOKU etabliert hat, dar. Eine enge Kooperation ist vorgesehen, da es den Startpunkt für die Projektentwicklungen markiert. Die Basis stellt jedoch das ehemalige ÖH Büro, welches sich in der Augasse vor der Alten WU befindet.

In Kooperation mit AIESEC, ECN und dem Zentrum für globalen Wandel und Nachhaltigkeit wird ein Raum der Begegnung und des kreativen Schaffens gegründet, eingerichtet und belebt. Der Raum soll einerseits Platz zum Erarbeiten und Weiterentwickeln von Projekten bieten und andererseits als Veranstaltungsort dienen. Geplante Events sind: Der monatliche Networkingabend zum Ideenaustausch und Projektepitch, eine Volxküche, BOKU TedX, Workshops und Diskussionsabende.

Eine Anstellung eines Kernteams über die BOKU ist vorgesehen.