Einen Workshop BOKU und Zivilgesellschaft

Aktivität
 30

Situation

In der Zivilgesellschaft wird eine Universität oft als eine geschlossene Institution wahrgenommen bei der Mitsprache oft nicht möglich erscheint. Es gibt aber dennoch Möglichkeiten Interessen der Zivilgesellschaft zu vertreten - zum Beispiel bei Berufungskomissionen, bei der Entscheidung der Leistungsvereinbarung (Parlament).

Lösung

Beim Nachhaltigkeitstäg könnte sich die BOKU öffnen und mit der interessierten Zivilgesellschaft (NGO's) einen Workshop veranstalten um aufzuzeigen bei welchen Aspekten die Zivilgesellschaft mitentscheiden kann. In anderen Worten; der Zivilgesellschaft erklären wie Universitäten intern funktionieren.

Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit
7
0
Bitte Registrieren oder Anmelden , um zu dieser Idee etwas beizutragen
Erstellt von  Dominik Schmitz vor 3 Jahren

Beiträge

Julia Buchebner
0
0
vor 3 Jahren

Lieber Dominik, danke für die Idee! Mich würde interessieren an welche NGOs du konkret gedacht hast? Welche Einrichtungen sollten wir dazu gezielt einladen? Wenn ich dich richtig verstanden habe lautet der Themenschwerpunkt "Möglichkeiten gesellschaftlicher Mitgestaltung bei Universitäten" ? Sehr spannend! Das Setting erinnert mich übrigens an einen Stakeholderder Workshop. LG Julia