Willkommen in unserer Innovationszone!
Wir suchen kreative, innovative und zukunftsfähige Ideen für eine nachhaltige BOKU! Gestalte Deine Uni mit und zeig uns, wo und wie Du einen Unterschied machst!
   
Ideenaufruf
Ideen  8

Nachhaltigkeitspreis Kategorie "Austausch mit der Gesellschaft"

vor 6 Monaten  
(Julia Buchebner)

Universitäten agieren in einem dichten Netzwerk mit der Gesellschaft, Wirtschaft und der öffentlichen Hand. Gerade in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung ist der vielfältige Austausch von Informationen, Erfahrungen, Positionen, Wissen, etc. in alle Richtungen notwendig und fruchtbringend.

Um den Austausch zwischen der Universität und externen Akteuren hinsichtlich nachhaltigkeits-relevantem Wissen und Fragestellungen effektiv zu gestalten, ist es wesentlich, neben Inhalten auch die Methoden der Öffentlichkeitsarbeit der Universitäten und des wechselseitigen Dialoges mit Stakeholdern der Gesellschaft gezielt zu gestalten. Dialog meint hier, dass einerseits die Universitäten ihr Know-How an die Gesellschaft weitergeben, anderseits aber die außerwissenschaftlichen Akteure selbst bei der Entstehung dieses Wissens mitwirken und ihr Wissen und Erfahrungen in die Forschung oder Lehre einbringen. Das kann über Vorträge und Veranstaltungen, transdisziplinäre Forschungsprojekte, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, gemeinsame Stellungnahmen, Nachhaltigkeitsberichterstattung, Erwachsenenbildung, uvm. geschehen.

Im Rahmen der Ausschreibung in der Kategorie „Austausch mit der Gesellschaft“ suchen wir nach Good-Practice Beispielen, die zeigen, wie die Universität ihre Rolle und ihre Verantwortung in der Gesellschaft aktiv wahrnehmen können. Realisierte BOKU -Projekte und -Initiativen der letzten drei Jahre können eingereicht werden. Es werden drei Einreichungen nominiert, ein Projekt wird durch einen BOKU Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet (dotiert mit 1.000 Euro).

Die Bewertungskriterien sind:

  • STAKEHOLDER-INVOLVEMENT: Inwieweit wurden die Anliegen, Fragen und Interessen von gesellschaftlichen Stakeholdern im Projekt berücksichtigt (vgl. Konsultation, Partizipation, Kooperation)?
  • BEWUSSTSEINSBILDUNG: Beitrag der Initiative/des Projekts zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung von BOKU Angehörigen und Communities in Hinblick auf nachhaltigkeitsrelevantes Denken und Handeln
  • WIRKUNG UND REICHWEITE: Wie viele (interne und externe) Personen/Stakeholder wurden durch die Initiative erreicht?

Als Entscheidungsgrundlage dienen die Einreichungen über den Call auf BOKU Crowd Lynx.

Anleitung:

1) Loggen Sie sich mit Ihrem BOKU ACCOUNT auf Crowd Lynx ein
2) Klicken Sie beim entsprechenden Call auf den grünen Button "Idee dazu" bzw. "Teile Deine Idee"
3) Beschreiben Sie das Projekt entlang der o.a. Kriterien
4) Geben Sie ggfls. weitere Personen an, die das Projekt mit Ihnen durchgeführt haben (unter "Team")
5) Klicken Sie auf "Veröffentlichen"

Die Auswahl der GewinnerInnen erfolgt durch eine Fachjury, die die Erfüllung der Kriterien berücksichtigt. Auch die Anzahl der jeweiligen „Likes“ auf der BOKU Crowd Lynx Ideenplattform fließen in die Bewertung ein.

Einreichschluss ist der 18. April.

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!

Alle Ideen für Nachhaltigkeitspreis Kategorie "Austausch mit der Gesellschaft"

Aktivität 4

BOKUs KriStus

Die Lösung: miteinander reden, lesen, diskutieren, streiten, langweilen und kreativ werden! Viele von uns haben eine Bildungskindheit hinter sich, die viel unserer Gestaltungskraft gekostet hat. Das macht aber nix, noch sind unsere Hirne viskos und die Freude an gestalterischer Arbeit groß! Lernen macht in Wahrheit Spaß, besonders, wenn gemeinsam neues Wissen ...
1
0
1
0
Aktivität 24

[sic!]'es Boku Cycle Cinema

Wir organisieren im Namen des [sic!] – students’ innovation centre ein Open Air Fahrrad Kino, das [sic!]’e Boku Cycle Cinema! Es handelt sich um einen Filmabend im Boku-Kino Format und in Kooperation mit dem Boku-Kino. Das heißt filmschaun und im Anschluss eine Podiumsdiskussion führen, mit Experten zum Thema. Was heißt Cycle Cinema eigentlich??? Wir kooperieren ...
4
0
5
2
Aktivität 0

CO2mpensio Verein für Klimaschutz

"CO2mpensio Verein für Klimaschutz" (ZVR-Zahl: 179567196) hat vor einem Jahr die weltweit erste App programmiert, mit der Privatpersonen und Unternehmen/Institutionen Ihren CO2 Ausstoß auf Reisen mit einfachster Handhabung ausrechnen/kompensieren können und klärt zudem über Socialmediakanäle darüber auf, welche alternativen im Sinne eines nachhaltigeren ...
0
0
0
0
Aktivität 14

BOKU-Mobil

Das BOKU-Mobil stellt diese Verknüpfung von Universität und Gesellschaft dar. Unter dem Motto Erleben-Staunen-Mitmachen werden wissenschaftliche Themen in einem Stationenbetrieb vorgestellt. Dazu wird das BOKU-Mobil von interessierten Einzelpersonen, Verbänden, Gemeinden, etc. eingeladen, um vor Ort jene Themen nahe zu bringen, die in der Region Bedeutung haben ...
3
0
3
1
Aktivität 48

LETAUIA Permakultur Institut

Das Letauia Permakultur Institut schafft Raum und Zeit, um Verbindungen zu sich selbst, den anderen und der Natur (wieder-) zu entdecken. Durch Permaktionen, Kurse und Workshops vermitteln wir die Grundlagen der Permakultur und erwecken viele unbewusste Fähigkeiten und tiefgründiges Wissen. Individuelle Lösungen und praktische Anwendungen stehen im Vordergrund ...
12
0
12
0
Aktivität 0

FEHRA Kiefernholzverwendung

Im Qualifizierungsnetzwerk FEHRA (gefördert von der FFG) ging es darum, Wissen entlang der gesamten Wertschöpfungskette "Kiefernholz" zu vernetzen und Ideen und Erfahrung aus der Branche und Forschung - von Saatgut bis fertige Holzprodukte- auszutauschen. Es wurde Know-How über die Kiefer als Roh-, Bau- und Werkstoff gesammelt und verbreitet, neue ...
0
0
0
0
Aktivität 146

Projekt Roadkill

Zur Zeit gibt es nur offizielle Statistiken zu jagdbarem Wild, die belegen, dass alleine im Jahr 2016 mehr als 70.000 Tiere auf österreichischen Straßen getötet wurden. Laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und Versicherungsverband Österreich passiert alle 7 Minuten ein Wildunfall, und im Jahr 2015 geschahen 304 Unfälle mit Personenschaden.Im “Projekt ...
36
0
37
1
Aktivität 52

Was geht ab? Schüler/innen aus Floridsdorf entwickeln Ideen für eine nachhaltige Mobilität

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Motorisierung, mangelnder Bewegung junger Menschen und dem Wissen um frühzeitige Prägung des Verhaltens werden im Projekt „Was geht ab?“ Schüler/innen aus 5 Schulen in Wien Floridsdorf zu einem nachhaltigen und gesundheitsfördernden Mobilitätsverhalten motiviert. Entwickelt wurde die Projektidee im Rahmen der 5. Talente ...
13
0
14
0